Nobite Sensitive Hautspray: Test & Preisvergleich

Nobite gilt als Anti-Mücken-King – vor allem, wenn es um Schutz in den Tropen geht. Gerade in solchen Gebieten brauchst du einen wirklich verlässlichen Schutz. Aber, solche Mittel sind leider oft besonders aggressiv und nicht für sensible Haut geeignet. Ob der Nobite Sensitive Hautspray diese Voraussetzungen erfüllt, haben wir auf unseren Reisen ausprobiert.

Der Nobite Sensitive Hautspray im Test

Wenn du eine Fernreise planst, solltest du Mückenschutz nicht unterschätzen! Durch Mücken übertragbare Krankheiten können wirklich üble Folgen haben – Malaria, das Zika-Virus oder auch das Dengue-Fieber wünscht man nicht einmal seinem Erzfeind!

Doch auch wenn du einen intensiven Schutz brauchst, willst du dir vielleicht keine ganz üble Chemiekeule antun. Deshalb haben wir ausprobiert, was der Nobite Sensitive Hautspray so taugt:

  • Wirksamkeit: die Wirkung hält was sie verspricht! Also wir fanden es ziemlich witzig, den Mücken dabei zuzusehen, wie sie in unserer Nähe ihre Runden gedreht haben, ohne uns zu behelligen. Wirklich guter Schutz also. Im Vergleich zum normalen Nobite würden wir allerdings ein häufigeres Auftragen empfehlen. Circa 3-4 Stunden hält das „Sensitive“ aber sicher an – auch beim Schwitzen.
  • Geruch: der Geruch selbst ist ehrlich gesagt ähnlich stark wie das herkömmliche Nobite und irgendwie doch ein wenig „chemisch“. Allerdings trifft das auf die meisten Mückensprays zu. Das Spray enthält aber weder Parfum noch sonstige Duftstoffe.
  • Preis: die knapp 10 Euro für 100ml sind o.k und wir würden sie als normales Preis-Leistungs-Verhältnis bewerten. Der Spray hält Mücken sicher fern – das ist uns das Geld wert.
Empfehlung
nobite-sensitive-hautspray
NOBITE Sensitive Insektenabwehrmittel zum Auftragen auf die Haut (100 ml) Schützt vor Stichen von Gliederfüßlern, die Krankheiten übertragen (u. a. Borreliose, Malaria, Dengue-Fieber, Zika etc.) oder einfach lästig sind. Zum Shop * Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung lag der Preis bei 9,59€.
  • Hautverträglichkeit: wir fanden den Spray sehr gut verträglich – keine allergischen Reaktionen oder Sonstiges zu beobachten. Er ist ja anscheinend auch für Schwangere ab dem 4. Monat und 2-jährige Kinder verwendbar – hierzu haben wir in diesem Fall zwar keine Erfahrungen vorzuweisen, aber aggressiv kommt uns das Zeug nicht vor. „Sensitive“ trifft es eigentlich sehr gut.
  • Nutzung als Kleidungsspray: mit diesem Spray musst du auch nicht um deine Klamotten fürchten, wenn du sie einsprühen willst! Das hat bei uns problemlos funktioniert. Beim normalen Nobite geht das wegen dem hohen DEET-Anteil nicht. Aber: gewisse Kunststoffmaterialien oder etwa Nagellack können sich lösen!
  • Hautgefühl: beim Auftragen bildet sich ein leichter Film auf der Haut, ansonsten fühlt sich das Spray ganz angenehm an, sofern man das von Mückensprays sagen kann. 😉

Nobite Sensitive Hautspray: Preisvergleich

Weil wir am Land wohnen und Mückensprays nicht immer auf Lager sind, haben wir auch den Nobite Sensitive Hautspray online bestellt. Das geht für uns am schnellsten und unkompliziertesten. Statt lang im Geschäft herum zu suchen, nehmen wir lieber die Abkürzung. Hier findest du das Spray zum günstigsten Preis:

ShopPreisbereichVersandkostenRückgabefristRücksendekosten
DocMorris-de$Frei ab 19 EuroKeine AngabeKostenlos
Amazon-de$Kostenlos14 TageKostenlos

Von einer 100ml Flasche hast du laut Hersteller 10-14 Tage etwas – für deine unbedeckte Haut. Wenn du auch noch deine Kleidung damit einsprühen möchtest, brauchst du natürlich entsprechend mehr. Traveller berichten aber immer wieder, dass der Spray sogar bis zu 3 Wochen hält. Dennoch: Bei Mückensprays besser nie sparen.

Andere Meinungen & Bewertungen

Damit wir dir nicht nur unsere Meinung aufdrücken, findest du hier noch ein paar Bewertungen aus dem Netz, die wir uns vor unserem Reiseantritt auf die Pro- und Con-Liste geschrieben haben:

VorteileNachteile
+ Super effektiv, vor allem für Tropenreisen- Riecht nicht besonders gut
+ Sanft auf der Haut

Scheint sich soweit mit unseren Erfahrungen zu decken! 😉 Noch eine Notiz am Rande: gerade für Reisen in weiter entfernte Länder rentiert sich ein Nobite Spray. Mit Autan sind wir dort meistens an unsere Grenzen gestoßen!

Nobite Sensitive Hautspray: die Wirkstoffe

Zum Schluss ist es immer gut zu wissen, was in so einem Mückenspray überhaupt drin ist. Enthalten sind 30% des Wirkstoffs Saltidin, sowie 30g/100g an Icaridin.

Laut Hersteller hält der Schutz des Nobite Sensitive Hautspray bei Stechfliegen und Sandfliegen bis zu 6 Stunden lang an. Wir würden in Tropenländern ein Nachtragen alle 3-4 Stunden empfehlen – kommt immer drauf an wie viel du schwitzt!

Kinder sollten erst ab zwei Jahren eingesprüht werden, bei Schwangeren gilt die Zeit ab dem 4. Monat als unbedenklich. Hier fährt man natürlich immer auf eigenes Risiko.

Unser Fazit zum Nobite Sensitive

Das normale Nobite Spray ist vielleicht noch einen Tick effektiver, dafür aufgrund des hohen DEET-Anteils für empfindliche Haut etwas weniger gut verträglich. Wir müssen zugeben, dass wir mit dem Nobite Sensitive nicht im Dschungel unterwegs waren, aber in Thailand hat er uns gute Dienste erwiesen.

Sagen wir mal so: wenn du in ein Malaria-Gebiet aufbrichst und keine allergischen Reaktionen auf DEET hast, dann würden wir dir den normalen Nobite empfehlen. Für Reisen in gängige Tourismusgebiete oder für zuhause ist der Nobite Sensitive allemal sein Geld wert!

Wir persönlich empfanden den Nobite Sensitive Hautspray wirklich auch als „sensitive“. Der Geruch ist für uns recht in Ordnung – das muss allerdings nicht jeder so sehen. Achte also beim Sprühen besser ein wenig auf deine Umgebung bzw. andere Traveller. Eines ist klar: Mücken hält der Nobite Sensitive Hautspray auch in Tropengebieten verlässlich auf Abstand – zumindest hat das bei uns geklappt!

Summary
Review Date
Reviewed Item
Nobite Sensitive Hautspray
Author Rating
51star1star1star1star1star